Schattenreich
  Startseite
  Über...
  Archiv
  poetisches palaver
  visuelle verunstaltungen
  zitierte zeilen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    traumnebelfetzen
    - mehr Freunde



http://myblog.de/klammeraffe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meine Gedanken drehen sich wieder mal im Kreis
Nichts da, von dem ich wirklich weiß
Die Welt ist viel zu fern und doch so furchtbar nah
Manchmal scheint es gar als wär' ich gar nicht da

Immer wieder gute Miene zum bösen Spiel
Will ich denn immer noch zuviel?
Tun wir so als würden wir uns nicht kennen?
Wenn wir auseinander rennen

Ich schlage um mich in müdem Wahn
Falle ein ums andere Mal aus kaum gekannter Bahn
Ich weiß, dich zu verlieren ist nicht schwer
Dich zu vermissen dagegen leider viel zu sehr

Man sagt, die Hoffnung stirbt zuletzt
Doch vielleicht hat sie sich schon zu sehr abgehetzt
Um dich und mich noch zu erreichen
Vielleicht trennen uns doch zu fremde Weichen

Dabei ist mein Wunsch doch eigentlich klein und klar
Die Worte zwischen uns endlich wahr
Vertraut in deinen Armen liegen
Ohne, dass wir uns bekriegen
14.7.12 02:09


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung