Schattenreich
  Startseite
  Über...
  Archiv
  poetisches palaver
  visuelle verunstaltungen
  zitierte zeilen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    traumnebelfetzen
    - mehr Freunde



http://myblog.de/klammeraffe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hast du vergessen?

Was soll ich sagen?
Was kann ich fragen?
Draußen weint der Himmel die Tränen
Die ich mir nicht zugestehen kann

Ich dachte, ich hätte mich wieder daran erinnert
Wie es ist zu lachen
Ich will dir nicht mehr nachlaufen
Aber ich fürchte du drehst dich nicht um zu mir

Weißt du, wie brutal es ist
Mir zu zeigen wie es sein kann
Nur um es mir wieder zu entreißen
Und mich in die Dunkelheit zu werfen

Immer wenn ich denke
Ich könnte und sollte dich vergessen
Bist du plötzlich wieder da
Zeigst mir was ich vermisse

Manchmal wünsche ich mir
Mir fiele es so leicht zu vergessen wie dir
Doch ich bin allein
In freiem Fall
9.8.11 01:44


Werbung


Einst als ich schlief

Einst als ich schlief
Kroch die Dunkelheit zu mir herein
Ganz langsam ergriff sie von mir Besitz
Erfüllte mich mit Schmerz
Der sich tief in meine Seele einnistete

Einst als ich schlief
Schwebte ein Stern zu mir heran
Ich begriff nicht was ich sah
War so verwirrt von dem ungewohnten Leuchten
So umschlang mich letztlich wieder der vertraute Schmerz
9.8.11 02:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung