Schattenreich
  Startseite
  Über...
  Archiv
  poetisches palaver
  visuelle verunstaltungen
  zitierte zeilen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    traumnebelfetzen
    - mehr Freunde



http://myblog.de/klammeraffe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich will nicht...

mood ~ ich muss mal...
'n'
music ~ Scissor Sisters * Don't feel like dancing


Ich will nicht schlafen
Will nicht aufwachen
Will nicht essen
Will nicht hungern
Will nicht durstig sein
Will nicht trauern
Nicht vergehen vor Schmerz
Ich will nicht bereuen müssen
Nicht mehr beichten brauchen
Nur vertrauen
Und diese Wärme spüren
Deine Nähe an meinem Herzen
Den sanften Strom deiner Offenbarung an meinem Ohr
Will nur schweben
An deiner Seite
Verschmolzen mit dir
Vergessen an dir
Ganz glücklich darin
Ohne Sorgen um die Zeit
4.10.06 14:40


Werbung


Keine Worte

mood ~ übermüdet und durstig
'n'
music ~ Minnie Driver * Learn to be lonely; Conjure One * Sleep


Keine Worte können genügen
Können treffen
Was ich fühle
Wenn ich deine Arme spüre
Mich an deinem Blick verlier
Hoffnungslos ergeben
An meine endlose Abhängigkeit
Erwartungslos vergeben
An einen einzigen Moment
Wenn die Welt um mich nicht atmet
Mich nicht berühren kann
Geborgen im Kokon deiner Nähe
Keine Worte können erfassen
Können erhalten
Was ich empfinde
Wenn ich dich berühren darf
So kostbar
So berauschend
So verwirrend
Klärend
Endlos aller Fragen beraubt
Aller Gedanken
Nur noch mein Herzschlag
An deine Seele klopfend

quote of the day:

You could be my unintended
Choice to live my life extended
You could be the one I'll always love
You could be the one who listens to my deepest inquisitions
You could be the one I'll always love

I'll be there as soon as I can
But I'm busy mending broken pieces of the life I had before

First there was the one who challenged
All my dreams and all my balance

Muse ~ Unintended
5.10.06 13:53


Verdorrt

mood ~ zutiefst deprimiert, verloren und unwillig mich dem Leben zu stellen
'n'
music ~ Placebo * My sweet prince


Alles ist dunkel
Gefährlich schwelende Finsternis
Bote des Abgrunds
Die Welt gleitet mir aus tauben Fingern
Kann man verlieren was man nicht hat?
Der kalte Verführer lässt mein Herz in seinem Rythmus schweigen
Bis ich nicht mehr spüre, dass ich lebe
Nur noch existiere
Als groteskes Abbild einer Blüte
Verwelkt noch vor dem Erblühen
Überwuchert von Dornen
Unansehnlich verdorrt

quote of the day:

Strange infatuation seems to grace the evening tide.
I'll take it by your side.
Such imagination seems to help the feeling slide.
I'll take it by your side.
Instant correlation sucks and breeds a pack of lies.
I'll take it by your side.
Oversaturation curls the skin and tans the hide.
I'll take it by your side.

tick - tock
tick - tick - tick - tick - tick - tock

I'm unclean, a libertine
And every time you vent your spleen,
I seem to lose the power of speech,
Your slipping slowly from my reach.
You grow me like an evergreen,
You never see the lonely me at all

I...
Take the plan, spin it sideways.
I...
Fall.
Without you, I'm Nothing.
Without you, I'm nothing.
Without you, I'm nothing.
Take the plan, spin it sideways.
Without you, I'm nothing at all.

Placebo ~ Without you I'm nothing
6.10.06 13:51


Eh nutzlos

mood ~ verwirrt... ganz schön verwirrt... Gehirn auf Stand-by?
'n'
music ~ Smashing Pumpkins * Disarm


Die Tasten unter stummen Fingern
Wo soll ich beginnen?
Gleich zwei hoffnungslosen Ringern
Und ich kann nicht gewinnen
Gegen die Sprache meiner Ahnungslosigkeit
Kaltgepresste Einsamkeit
Unter ach so lauten Bildern
Die nicht im geringsten schildern
Wie ich mich ihnen stellen soll
Wie ich aufrecht bleiben soll
Wenn mich alles nieder drückt
Ich fühle mich nunmal verrückt
Von dieser Welt
Deren Existenz mich oft verwirrt
Was wohl unter Faulheit fällt
Wie sehr sich jeder irrt
Der jemals glaubte mich zu kennen
Meinen wahren Namen bunt zu nennen
Weil ich nicht im Geringsten
Auch nur im Ansatz herrlich bin
Eher unter den Geringsten
Eine der vollkommensten bin

quote of the day:

Catch me as I fall
Say you're here and it's all over now
Speaking to the atmosphere
No one's here and I fall into myself
This truth drives me
Into madness
I know I can stop the pain
If I will it all away

Don't turn away
(Don't give in to the pain)
Don't try to hide
(Though they're screaming your name)
Don't close your eyes
(God knows what lies behind them)
Don't turn out the light
(Never sleep never die)

I'm frightened by what I see
But somehow I know
That there's much more to come
Immobilized by my fear
And soon to be
Blinded by tears
I can stop the pain
If I will it all away

Fallen angels at my feet
Whispered voices at my ear
Death before my eyes
Lying next to me I fear
She beckons me
Shall I give in
Upon my end shall I begin
Forsaking all I've fallen for
I rise to meet the end

Evanescence ~ Whisper
9.10.06 18:39


Ahnungsloses Sehnen

mood ~ Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!!!!!
'n'
music ~ Placebo * Without you I'm nothing


Wieder da
Warst lange weg
Ewigkeiten die verstreichen
Zweifel die mich stets erweichen
Scheint ein wenig angenehmer
Ein wenig wärmer in der Welt
Berührungen die nicht schmerzen
Nicht zerreißen
Auch keine Option
Kein Frieden
Aber zumindest eine angenehme Illusion
Erinnerung an jenes ahnungslose Sehnen

quote of the day:



10.10.06 13:56


Ein Traum

mood ~ sehnsüchtig, aber nicht sonderlich deprimiert
'n'
music ~ Placebo * Without you I'm nothing, Blumfeld * Tics


Ein Traum
Nur ein Traum
Die Welt bemerkt ihn ja kaum
Plötzlich ist man wach
Entdeckt mit leidigem: "Ach"
Das nicht wahr was war
Nur ein Wunsch gebar
Die Sehnsucht sucht
Nach etwas zum sehnen
Zum anlehnen
Zum sicher wähnen
Alte Hoffnung in neuem Gewand
Nicht gekannt
Doch erkannt
Was ich fand
Ohne Wand
Die uns trennt
Ohne Schmerz, der sich verrennt
In die Enge brennt
In die Leere zieht
Wer nicht flieht
Nicht fliehen muss
Kennt nicht meinen Genuss
Wenn ich Frieden finde
In einem Gebinde
Aus wundervoller Zufriedenheit
Der Sicherheit
Die in solchen Armen bleibt
Mich vorwärts
Und zur Suche treibt
Ich bin schon einmal dort gewesen
Bei diesem wundervollen Wesen
Doch kam zurück
Leider ohne Spesen
Ohne genesen
Nahm nur den Blick
Den Augenblick
Mit in mein Herz
Voll Winterschmerz
Mit all dem Terz
Den ich verbreite
Wenn ich nicht meine Ängste leite
Doch manchmal reicht schon ein Moment
Damit man mich mal glücklich nennt
Nicht wunschlos
Aber immerhin
War jemand drin
In meinem Traum
Der meine Nacht
Doch heller macht
Einen Wunsch der Nähe verbracht
In jenem Raum
Den ich mein Eigen nenne
Nicht kenne
Aber doch bekenne
Ich weiß es wohl
Es war nur Traum
Doch wertvoll
Denn ein schöner Traum
12.10.06 14:19


Wär ich doch ahnungslos

mood ~ voll deprimierender Erkenntnisse
'n'
music ~ Placebo * My sweet prince / Bubblegun


Einst war ich ahnungslos
Rettungslos
Doch mühelos
Konnte ich noch träumen
Von Frühlingsbäumen
Voll wundervoller Knospen
Die nie zu rosten
Nie zu vergehen schienen
Wie Bienen
Emsig auf der Suche
Nach jedem Licht
Doch sah dabei nicht
Welche Lichter wirklich waren
Schatten-Scharen
Die mich umwimmeln
Aus den Himmeln
Nur grauer Regen
Auf immer gleichen Wegen
Den Pfad in meine Seele findend
Windend
Durch ellenlange Zweifel-Gänge
Vorangescheucht durch Lebenszwänge
Für wenige Tage
Legte ich mein Herz wieder auf die Waage
Wurde wieder ahnungslos
Und rettungslos
Gab meine Ferne auf
Der Hoffnung wegen
Doch das war wohl zu verwegen
Zu weit vorgewagt
Alt betagt
Fand die Enttäuschung doch zu mir zurück
Erwischte mich mit kaltem Blick
Und zwang mich wieder in die Knie
Als wär's wie nie
Fand ich mich allein geblieben
Geschlagen von meinen eigenen Hieben
Stumm in lautem Sturm
Einsam im Kellerturm
13.10.06 13:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung