Schattenreich
  Startseite
  Über...
  Archiv
  poetisches palaver
  visuelle verunstaltungen
  zitierte zeilen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    traumnebelfetzen
    - mehr Freunde



http://myblog.de/klammeraffe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Keine Sonne

Ich kann den Frühling nicht fühlen
Mir ist so kalt
Erfrorenes Herz
Verbrannte Seele
Allein
Nur der stetige Schmerz mein Gefährte
Ich sehe keinen Weg
Keine Hoffnung
Kein Licht
Die Sonne schweigt für mich
Und keine Farben singen mir Lieder
Nur die Dämonen die mich verfolgen
In kreischender, stummer Dunkelheit
9.5.06 11:54


Werbung


In der Tiefe

mood ~ leer und verdrängend
'n'
music ~ none



Ich kann dich nicht mehr sehen
Habe dich verloren
Auf meinem Weg in die Dunkelheit
Dem Sturz in die Tiefe
Kein Halt der mich rettet
Keine Arme die mich beschützen
Allein mit meinen Ängsten
Meinen Sorgen
Meinen Zweifeln
Meinen Gedanken
Die sich letztlich immer nur um dich drehen
Dein Bild mir immer wieder vor Augen führen
Denke ich nicht an dich,
schleichst du dich doch in meinen Kopf
Ich ertrage nicht, was ich mir so sehr wünsche
Ich ertrage nicht, dass sie dich haben
Du hast dich tief in meine Seele gefressen
Und deine Wärme hat sich eingebrannt
Doch umso kälter scheint es ohne sie
Und ich drohe zu erfrieren
Wenn ich nicht weiß was du fühlst
Nicht weiß, ob du für mich fühlst
Ich zerfresse mich selbst mit meiner Angst und meinem Schmerz
Will die rechten Worte finden
Doch kann es nicht
11.5.06 15:46


All dies

mood ~ emotionslos
'n'
music ~ System of a down * Lonely Day



Leere
Alles umfassende Leere
Stille
Diese alles verschlingende Stille
Einsamkeit
Grausam, zerreissende Einsamkeit
Hoffnungslosigkeit
Die Sonne betäubende Hoffnungslosigkeit

Schmerz
Tief in mein Herz gefressen
Angst
Mein engster Gefährte
Kälte
Ein erdrückend enger Panzer
Dunkelheit
Die Furcht, die mich ertränkt
12.5.06 14:00


Fenster im Frühling

mood ~ einigermaßen positiv
'n'
music ~ The Jenerators * Too Good To Be True & In The Greenhouse



Der Wind weht durch das offene Fenster
Lässt die Jalousie im Lichterspiel der Sonne tanzen
Rankende Erinnerungen
Wie Efeu sich durch meinen Kopf schlängelnd
Du bist ihr Dünger
Ihre Erde
Ihr Topf
Anfang und Ende
Ich genieße die leichte Brise
Den Hauch vom Leben dort draußen, den sie mit sich bringt
Die Idee, wie es sein könnte
Und für einen Moment vergesse ich
Vergesse, dass ich allein bin
Dass du nicht hier bist
So weit weg
Dein Bild kann mich nicht mehr trösten
Vielmehr beginnt es mich zu quälen
Weil es mir entgegen schreit, wie sehr du mir fehlst
Wie wenig Zeit ich dir abringen kann
Und dann wird das Fenster geschlossen
Und die Kälte ergreift wieder von mir Besitz
13.5.06 12:25


Dunkles Licht

mood ~ betrübt, aber nicht depressiv
'n'
music ~ nur das Surren der PC's


Taub
Und Stumm
Ich fühle so wenig
Und doch viel zuviel
Mein Herz macht mich blind
Aller Worte beraubt hocke ich im Dunkeln
Doch wenn dein Blick mich findet
Mir Trost spendet
Meine Einsamkeit lindert
Wenn ich spüre, dass du da bist
Mich an dir festhalten kann
Beginnt die Sonne auch für mich zu scheinen
Und wärmt mir meinen Rücken mit goldenen Strahlen
Auch wenn die Sehnsucht mich nie loslässt
Und die schwarze Stimme wieder zu flüstern beginnt
Raunend warnt
Warnt vor der Hoffnung
Die mich in die Irre führt
Meine Seele stiehlt
Und immer wieder stolpern lässt
Ich weiß, dass ich der Hoffnung nicht lauschen sollte
Aber ich höre ihre Stimme doch so gern
15.5.06 13:58


Sehnsucht der Seele

mood ~ hungrig und müde
'n'
music ~ nur der Schatten von Musik aus den dröhnenden Kopfhörern meines Sitznachbarn



So nah
Zentimeter nur die uns trennen
Nicht einmal ein Tischbein
Und doch bist du so unendlich weit entfernt
Als lägen Meilen zwischen uns

Ich könnte dich berühren
Einfach so
Ich bräuchte nur meine Hand auszustrecken
Nach dir
Nur ein Stück

Aber ich weiß, dass ich das nicht darf
Und eigentlich nicht wollen sollte
Ich kann es beherrschen
In jenen Momenten
Wenn wir nicht allein sind

Auch wenn der Wunsch wieder stärker wurde
Du mir wieder so sehr fehlst
Als würde nur die Hälfte meines Herzens schlagen
Die andere schreit ununterbrochen nach dir
Nach deiner Nähe

Ich höre sie rufen
Und kann weder ihre noch meine Sehnsucht stillen
Kann sie nicht trösten
Weil ich nicht weiß, ob ich sie damit nicht belügen würde
Will keine Hoffnung geben, die ich nicht halten kann

Dennoch will ich meine Arme ausstrecken
In deine fallen
Deine Wärme spüren
Diese samtige Wärme
Die wie Lebenssaft durch mich hindurch fließt
16.5.06 13:51


Nothing else

mood ~ betrübt, wie das Wetter
'n'
music ~ System of a down * Lonely Day (mal wieder in Dauerschleife)



Don't fly away, my love
Don't leave me alone
I can't breathe
Can't go on
All this pieces in my head
All this pictures in my mind
Too much
Too strong

Pull me out
And embrace me
I long for you
And your warmth
Can't think of nothing else
But this stinging pain in my heart
Can't feel nothing else
But this freezing solitude
19.5.06 13:45


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung